Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden Klarna

Klarna-Datenschutzerklärung

Ihre Privatsphäre ist Klarna wichtig. Deshalb erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten stets verantwortungsbewusst und unter Berücksichtigung Ihrer Privatsphäre. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen und verwenden, wenn Sie die Dienste von Klarna (die „Dienste“) nutzen und Kunde von uns werden. Beispiele für die Nutzung unserer Dienste sind, wenn Sie mit einer unserer Zahlungsoptionen bezahlen, unsere Anwendung im Web oder auf dem Handy (die Klarna-App) verwenden oder wenn Sie uns Ihre Daten an der Kasse eines Webshops eingeben lassen. Dieses Dokument beschreibt auch, welche Rechte Sie haben und wie Sie diese ausüben können.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Klarna, mit Ausnahme dessen, was in Absatz 1 beschrieben wird. Es ist daher wichtig, dass Sie diese Datenschutzerklärung lesen.

Einige unserer Dienste geben Ihnen Zugang zu Inhalten und Funktionen, die von anderen Unternehmen oder Organisationen als Klarna („Drittanbieterdienste“) angeboten werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir unsere Website mit Websites Dritter verlinken und Sie die Website des Drittanbieters über unseren Webbrowser in der Klarna App besuchen. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Drittanbieterdienste, und Klarna ist nicht verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten durch Drittanbieter.

Wir sind die Klarna Bank AB (publ), eingetragen im schwedischen Handelsregister unter der Registrierungsnummer 556737-0431 mit eingetragenem Sitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden. Nach EU-Recht zum Schutz personenbezogener Daten sind wir der Datenverantwortliche für alle personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten oder anderweitig über Sie erheben. Wir sind verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen.

1. Andere Klarna-Datenschutzerklärungen

Die Dienste Klarna Ident und Klarna Open Banking verwenden Ihre personenbezogenen Daten gemäß den separaten Datenschutzerklärungen dieser Dienste, die Ihnen bei der Nutzung dieser Dienste angeboten werden. Diese gesonderten Datenschutzerklärungen gelten anstelle der hier bereitgestellten Informationen. Für bestimmte Kampagnen oder Angebote, die vorübergehend verfügbar sind, können auch gesonderte Datenschutzerklärungen gelten. In diesem Fall werden solche separaten Datenschutzhinweise mit der Kampagne oder dem Angebot bereitgestellt.

Wenn Sie bei Klarna angestellt sind, sich als Kandidat um eine Stelle bei Klarna bewerben oder Mitarbeiter eines mit Klarna zusammenarbeitenden Geschäfts sind, gelten andere Datenschutzhinweise für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Klarna für diese Zwecke, und Sie erhalten entsprechende Informationen von Ihnen während des Kontakts mit Klarna. Bitte kontaktieren Sie uns – Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 13 – wenn Sie eine Kopie der entsprechenden Datenschutzerklärung wünschen.

2. Welche Informationen sammeln wir?

2.1 Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen. Sie können uns Informationen über sich selbst zur Verfügung stellen, wenn Sie einen der Dienste von Klarna nutzen, z. B. wenn Sie mit einer der Zahlungsmethoden von Klarna bezahlen, uns kontaktieren oder die Klarna-App verwenden. Sie dürfen Ihre eigenen personenbezogenen Daten nur für die Nutzung der Dienste bereitstellen, damit die Dienste korrekt angeboten werden können.

Je nachdem, für welchen Service Sie sich entscheiden, kann dies Folgendes beinhalten:

  • Persönliche Daten und Kontaktinformationen – Name, Geburtsdatum, Personalausweisnummer, Titel, Liefer- und Rechnungsadresse, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Nationalität, Gehalt usw.

  • Zahlungsinformationen – Kredit- und Debitkartendetails (Kartennummer, Gültigkeitsdatum und CVV-Code), Rechnungsinformationen, Kontonummer usw.

  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten – Sie können uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die gemäß der EU-Verordnung 2016/679 (DSGVO) als besondere Kategorien personenbezogener Daten gelten, wie z. B. Daten über religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, politische Meinungen, Gewerkschaftszugehörigkeit oder Daten zu Ihrer Gesundheit, Ihrem Sexualverhalten oder Ihrer sexuellen Orientierung. Wir benötigen diese Kategorien personenbezogener Daten nicht, um die Dienste bereitzustellen. Wenn Sie uns diese personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, ist dies immer freiwillig und basiert auf Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. In Absatz 5 können Sie nachlesen, wie Sie Ihre Einwilligung widerrufen können.

Sie können Ihre Profilinformationen, wie z. B. Ihre Kontaktdaten und andere bearbeitbare Einstellungen, jederzeit ändern. Dies kann in der Klarna App oder durch Kontaktaufnahme mit uns erfolgen.

2.2 Informationen, die wir über Sie sammeln. Je nachdem, welchen Dienst Sie nutzen, können wir die folgenden Informationen selbst oder durch Dritte (z. B. Agenturen für Handelsinformationen und Betrugsprävention, Geschäfte oder öffentliche Datenbanken) erfassen:

  • Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen – Name, Geburtsdatum, Personalausweisnummer, Titel, Liefer- und Rechnungsadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw.

  • Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen – Daten darüber, was Sie kaufen, einschließlich beispielsweise der Warenart oder eines Track-and-Trace-Codes.

  • Finanzinformationen – von Dritten erhaltene Finanzinformationen, wie z. B. Ihr Einkommen, mögliche ausstehende Kredite, negative Zahlungsaufzeichnungen, frühere Zahlungen und Kreditannahmen.

  • Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna – wie Sie unsere Dienste nutzen, einschließlich Informationen über ausstehende Schulden und Schulden- und Zahlungshistorie mit Klarna. Technische Daten wie Reaktionszeiten von Webseiten, Download-Fehler, persönliche Einstellungen, Ihre Kontakthistorie mit dem Klarna-Kundendienst usw.

  • Aufgezeichnete Telefonanrufe – Wir zeichnen Telefonanrufe auf, wenn Sie den Kundendienst anrufen.

  • Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften – Ihre vorherigen Kontakte mit Geschäften, in denen Sie einkaufen, wie z. B. Informationen darüber, ob Sie die Produkte erhalten haben und die Art des Online-Geschäfts.

  • Geräteinformationen – zum Beispiel IP-Adresse, Sprach- und Browsereinstellungen, Zeitzone, Betriebssystem, Plattform und Bildschirmauflösung. Bitte lesen Sie Abschnitt 11, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Informationen über Ihr Gerät sammeln und/oder speichern.

  • Informationen von externen PEP- und Sanktionslisten – wir können Ihre Informationen mit internationalen Sanktionslisten und Listen sogenannter politisch exponierter Personen abgleichen. Diese Listen enthalten Informationen wie Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Beruf oder Position und den Grund der Aufnahme in die Liste.

  • Dienstspezifische Informationen – Um Ihnen einige unserer Dienste bereitzustellen, können wir zusätzliche personenbezogene Daten erfassen und verarbeiten, die nicht unter die oben genannten Kategorien fallen. In Kapitel 4 unten erfahren Sie, welche zusätzlichen personenbezogenen Daten für den jeweiligen Dienst verarbeitet werden.

3. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu welchem ​​Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage?

Abhängig von den von Ihnen genutzten Diensten kann Klarna Ihre personenbezogenen Daten für die unten aufgeführten Zwecke auf der Grundlage der für jeden einzelnen Zweck aufgeführten Rechtsgrundlagen verarbeiten. In Abschnitt 4 finden Sie genauere Informationen darüber, wie wir Ihre Daten in einigen unserer Dienste verarbeiten.

Verarbeitung bei der Erbringung der Dienstleistungen

Zweck der Verarbeitung

persönliche Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Verwalten der Kundenbeziehung mit Ihnen auf verschiedene Weise, beispielsweise um Ihre Zahlung zu verwalten oder unsere Verpflichtungen aus Kreditverträgen zwischen Ihnen und uns zu erfüllen.

Persönliche und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Erforderlich für die Ausführung einer Vereinbarung

Erstellen und Senden von Informationen an Sie in elektronischer Form (kein Marketing).

Persönliche und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Erforderlich für die Ausführung einer Vereinbarung

Beurteilen Sie den geeignetsten Weg, um Sie zu kontaktieren, um Sie über ausstehende Schulden zu informieren.

Personen- und Kontaktinformationen, Finanzinformationen (sofern uns diese vorliegen) und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, Sie so effektiv wie möglich kontaktieren zu können.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Bewerten Sie die Reihenfolge, in der Ihnen verschiedene Zahlungsoptionen an der Kasse in einem Geschäft präsentiert werden sollten, das Klarna verwendet. Diese Verarbeitung und Darstellung hat jedoch keinen Einfluss darauf, welche Zahlungsmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

Sie können dem jederzeit widersprechen, indem Sie uns über die unten aufgeführten Kontaktdaten kontaktieren.

Bei dieser Verarbeitung führen wir ein Profiling durch. Weitere Informationen zum Profiling finden Sie in Abschnitt 6.

Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Webshop.

Wenn Sie den Nutzungsbedingungen wie in Ziffer 4.4 beschrieben zugestimmt haben, ist die anwendbare Rechtsgrundlage die Erfüllung eines Vertrages.

Wenn Sie diesen Bedingungen jedoch nicht zugestimmt haben, wird Klarna diese Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse stützen. Klarna (und Sie als Kunde) hat ein berechtigtes Interesse daran, dass Ihre bevorzugte Zahlungsoption an prominenter Stelle beim Checkout angezeigt wird.


Wir versichern, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Durchführung von Umfragen zur Kundenzufriedenheit über unsere Dienste (z. B. nach Kontaktaufnahme mit dem Klarna-Kundendienst) per E-Mail, SMS, Telefon oder anderweitig.

Sie können dieser Verwendung jederzeit widersprechen. Bei jeder Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zu diesem Zweck werden Sie auch über Ihr Widerspruchsrecht (Opt-Out) informiert.

Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Geschäft.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse an der Durchführung von Kundenzufriedenheitsumfragen.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Durchführung einer Bonitätsprüfung vor Kreditvergabe. (Siehe Abschnitt 4.1 über unsere Kreditdienstleistungen und Abschnitt 7.4 über unsere Zusammenarbeit mit Handelsinformationsagenturen.)

Persönliche und Kontaktinformationen, Finanzinformationen (einschließlich Informationen, die wir extern von Handelsinformationsagenturen erhalten) und Informationen über Interaktionen zwischen Ihnen und Klarna.

Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften, bei denen die von uns gewährten Kredite gesetzlich geregelt sind. Für den Fall, dass die Kreditwürdigkeit nicht gesetzlich geregelt ist, werden die Daten zur Vertragsdurchführung verarbeitet.

Verhindern von IT-Angriffen (z. B. DDos-Angriffen) auf die Dienste von Klarna als Teil unserer Bemühungen, unsere Dienste sicher zu halten.

Persönliche Daten und Kontaktinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften und Geräteinformationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, unsere Dienste sicher zu halten.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Um Sie als gefährdeten Kunden behandeln zu können (wenn Sie aufgrund persönlicher Umstände in eine gefährdete Position geraten sind).

Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und besondere Kategorien personenbezogener Daten.

Basierend auf Ihrer ausdrücklichen Zustimmung

Verbesserung unserer Dienstleistungen zu Schulungs- und Qualitätszwecken und Dokumentation dessen, was zwischen Ihnen und unserem Kundendienst besprochen und vereinbart wurde.

Aufgezeichnete Telefongespräche

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, unsere Dienste zu verbessern und Schulungen und Qualitätskontrollen durchzuführen.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Übermittlung Ihrer Daten an Geschäfte, Lieferanten und andere Empfänger (Siehe Abschnitt 7 für weitere Informationen darüber, wie wir Ihre Daten weitergeben und warum.)

Alle Kategorien personenbezogener Daten nach Absatz 2

Variiert je nach Empfänger, weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 7. Beispielsweise hat Klarna ein berechtigtes Interesse daran, Lieferanten zur Bereitstellung seiner Dienste einzusetzen, und wir sind möglicherweise gesetzlich verpflichtet, Ihre Daten an die zuständigen Behörden weiterzugeben. Die Weitergabe personenbezogener Daten an Zahlungsdienstleister ist zur Vertragsabwicklung erforderlich.

Durchführung von Risikobewertungen, Betrugsprävention und Risikomanagement (z. B. durch Überprüfung Ihrer Identität und Durchführung von Betrugspräventionsprüfungen).

Siehe Abschnitt 7 für eine detailliertere Beschreibung unserer Betrugspräventionspartner.

Personen- und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften und Geräteinformationen.

Klarna und andere Parteien (hauptsächlich Kunden) haben ein berechtigtes Interesse am Risikomanagement der Geschäftsdienste von Klarna, beispielsweise um Betrugsrisiken zu kontrollieren.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt Klarnah ist außerdem gesetzlich verpflichtet, seine Kunden zu schützen.

Durchführung von Inkassotätigkeiten, einschließlich Inkasso und Verkauf von Forderungen.

Persönliche und Kontaktinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, Forderungen einzuziehen und zu verkaufen.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt

Produktverbesserung und Forschung

Anonymisierung Ihrer personenbezogenen Daten zur Produktentwicklung zur Analyse des Kundenverhaltens.

Persönliche und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse an der Anonymisierung Ihrer personenbezogenen Daten für die Produktentwicklung, um das Kundenverhalten zu analysieren.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Durchführung von Datenanalysen zur Produktverbesserung und Produkttests (z. B. zur Verbesserung von Risiko- und Betrugsmodellen)

Personen- und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen, Informationen aus externen PEP- und Sanktionslisten und Service -genaue Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse an der Datenanalyse zur Produktverbesserung und Produktprüfung.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Interne Forschung ermöglichen und statistische Modelle erstellen.

Persönliche und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, interne Forschung und die Erstellung statistischer Modelle zu ermöglichen.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Ermöglichung externer Forschung, beispielsweise durch Universitäten oder andere Bildungseinrichtungen.

Persönliche und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, externe Forschung zu ermöglichen und trägt zum öffentlichen Interesse der Gesellschaft an der Unterstützung von Forschung bei.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Compliance und Schutz von Klarna vor Haftung

Halten Sie geltende Gesetze und Vorschriften ein, wie z. B. Gesetze zur Bekämpfung der Geldwäsche und Rechnungslegung sowie Anforderungen an die Kapitalausstattung.

Personen- und Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen, Informationen über Waren und/oder Dienstleistungen, Finanzinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen, Informationen aus PEP- und Sanktionslisten von Drittanbietern und dienstspezifische Informationen.

Einer gesetzlichen Verpflichtung nachkommen.

Durchführung von Screenings gegen Sanktionslisten und Listen sogenannter politisch exponierter Personen.

Personenbezogene Daten und Kontaktdaten, Informationen aus externen PEP- und Sanktionslisten.

Einer gesetzlichen Verpflichtung nachkommen.

Schutz von Klarna vor rechtlichen Ansprüchen (Haftungsbeschränkung) und Durchsetzung der gesetzlichen Rechte von Klarna.

Alle Kategorien personenbezogener Daten nach Absatz 2.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, sich vor rechtlichen Ansprüchen zu schützen und seine gesetzlichen Rechte durchzusetzen.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Für Marketingzwecke

Um Ihnen Marketing und Angebote zu unseren Dienstleistungen zuzusenden.

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie uns kontaktieren.Verwenden Sie die Kontaktdaten unter Ziffer 13.

Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften und dienstspezifische Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen Marketing und Angebote zuzusenden.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Um festzustellen, welches Marketing wir Ihnen senden. Diese Verarbeitung endet auch, wenn Sie sich vom Erhalt von Marketing abmelden.

Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen, Informationen zur Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen zur Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, zu bestimmen, welche Marketinginformationen wir Ihnen zusenden.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

Um "gesponserte Links" zu Einzelhandelsprodukten und -dienstleistungen zu posten. Informationen über Produkte/Dienstleistungen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, Geräteinformationen und dienstspezifische Informationen.

Klarna hat ein berechtigtes Interesse daran, „gesponserte Links“ zu platzieren, um unsere Shops in der Klarna-App und auf unserer Website zu bewerben.

Wir stellen sicher, dass die zu diesem Zweck durchgeführte Verarbeitung zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses erforderlich ist und unser Interesse Ihr Interesse an der Nichtverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck überwiegt.

4. Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Dienste

Dieser Abschnitt beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Dienste. Um mehr über diese Dienste und ihre Funktionen zu erfahren, lesen Sie bitte die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Dienstes.

4.1 Kreditdienstleistungen von Klarna

Folgende Leistungen bestehen aus der Kreditgewährung durch uns an Sie: Später bezahlen (Rechnung), Jetzt bezahlen (nur bei Lastschrift), Finanzierung, Klarna Card und die Einmalkarte (verfügbar in der Klarna App). Um diese Dienstleistungen erbringen zu können, prüfen wir Ihre Kreditwürdigkeit anhand der von Ihnen bereitgestellten Kontakt- und Personendaten, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna sowie Finanzinformationen. Die Finanzinformationen umfassen Informationen, die extern von Handelsinformationsagenturen bezogen werden, wie z. B. Einkommens- und Zahlungsaufstellungen (für weitere Informationen über Handelsinformationsagenturen siehe Abschnitt 7).

Die Klarna Card und die Einwegkarte

Wenn Sie die Klarna Card oder die Einwegkarte beantragen, prüft Klarna Ihre Kreditwürdigkeit auf die gleiche Weise wie bei unseren anderen Kreditdiensten. Im Falle der Klarna Card passt Klarna die Bonität laufend auf Basis der Interaktionen mit Klarna an.

Wir teilen Informationen über Sie und Ihre Käufe, wenn Sie die Klarna Card verwenden, mit VISA und Mitgliedern des VISA-Zahlungsnetzwerks, soweit dies erforderlich ist, um Ihre Kartentransaktion zu verarbeiten, Betrug zu verhindern und geltende Regeln zu befolgen. Wenn Sie Ihre Klarna Card erneuern oder eine neue erhalten, übermitteln wir diese Informationen an VISA, damit VISA seine Partner informieren kann, bei denen Sie Ihre Kartendaten gespeichert haben (z. B. für wiederholte Transaktionen).

Wenn Sie Ihre Klarna Card zu einer digitalen Geldbörse hinzufügen, geben wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzerklärung dieses Anbieters an den Anbieter der digitalen Geldbörse weiter.

4.2 Kartenverknüpfungsdienst

Wenn Sie Ihre Kredit- oder Debitkarte mit Klarna verknüpfen, erhält Klarna Ihre Kartendaten und Informationen über die Transaktionen, die Sie tätigen, wenn Sie die verknüpfte Karte zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen bei einem Geschäft verwenden, das an Klarnas Treueprogramm teilnimmt, das mit diesem Dienst verbunden ist.

Klarna gibt Ihre Kartendaten an unseren Dienstleister (Fidel Ltd.) und das entsprechende Zahlungskartennetzwerk weiter, damit Klarna Transaktionsinformationen für Einkäufe erhalten kann, die mit der verknüpften Karte in einem teilnehmenden Geschäft getätigt wurden.

Das Zahlungskartennetzwerk überprüft dann die Transaktionen auf Ihrer verknüpften Karte, um festzustellen, ob Sie einen Kauf in einem Geschäft getätigt haben, das am Treueprogramm teilnimmt, und gibt diese Transaktionsdaten an den Dienstleister von Klarna (Fidel Ltd.) weiter. Der Dienstleister teilt diese Transaktionsdaten dann mit Klarna.

Klarna überprüft Ihre Transaktionen in teilnehmenden Geschäften, um zu entscheiden, ob die Transaktionen für eine Prämie in Frage kommen.

4.3 Social-Media-Angebote und -Einladungen

Wenn Sie auf eine unserer Anzeigen oder Veranstaltungen geklickt haben, die auf einer Social-Media-Website eines Drittanbieters veröffentlicht wurden, erhalten wir möglicherweise Ihre Kontaktinformationen, wie Sie sie in Ihrem Benutzerprofil der entsprechenden Plattform haben (wie Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer und andere relevante Geschäftsinformationen wie Name und Adresse Ihres Unternehmens und der Branche, in der Sie tätig sind.). Wir verwenden diese Informationen, um Ihnen den angeforderten Service bereitzustellen und Ihnen Marketing und Angebote zu unseren Services zuzusenden. Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie uns kontaktieren. Siehe dazu Abschnitt 13.

4.4 Die Klarna-Benutzererfahrung, die gemäß den Nutzungsbedingungen der Klarna-Dienste bereitgestellt wird

Um sowohl vor als auch nach dem Kauf ein reibungsloses Benutzererlebnis zu bieten, bieten wir die unten beschriebenen und in den Nutzungsbedingungen der Klarna-Dienste genauer beschriebenen Dienste an. Die Nutzung dieser Dienste beinhaltet die folgende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Historische Transaktionen

Wir speichern Informationen über die Waren/Dienstleistungen, die Sie über unsere Dienste kaufen oder auf die Sie uns anderweitig Zugriff gewähren, um Ihnen diese Informationen zeigen zu können.

Präferenz für das Ausfüllen Ihrer Daten

Ihre Daten können auf zwei Arten automatisch ausgefüllt werden – durch Ihre Interaktion und durch ein Cookie.

Automatisches Ausfüllen durch Ihre Interaktion

Wenn Sie die Dienste nutzen, fragen wir Sie möglicherweise nach Ihren persönlichen Daten und Kontaktdaten, wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Geburtsdatum oder nationale Identifikationsnummer, sowie gegebenenfalls nach anderen Informationen. Wir speichern diese Informationen in unseren Systemen, und wenn Sie zu uns zurückkehren oder unsere Dienste nutzen, müssen Sie nur einige Informationen wie Telefonnummer, E-Mail, Postleitzahl oder nationale ID-Nummer (je nach Land) angeben, damit wir dies tun können Füllen Sie die restlichen Felder automatisch mit den restlichen Daten aus.

Automatisches Ausfüllen durch ein Cookie

Eine andere Methode, die wir zum automatischen Ausfüllen Ihrer Daten verwenden können, besteht darin, Cookies auf Ihrem Gerät (Computer, Tablet, Mobiltelefon usw.) zu platzieren, sodass Sie die Möglichkeit haben, Informationen wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Geburtsdatum oder nationale Identifikationsnummer und Kartendaten bei Klarna. Wenn Sie dies tun, verwenden wir das Cookie, um diese Informationen von Klarnas Systemen abzurufen, wenn Sie unsere Dienste auf demselben Gerät nutzen. Wir werden Ihre Informationen automatisch eingeben, wenn Sie Klarna verwenden.

Deaktivierung des Autofill

Wenn Sie das automatische Ausfüllen nicht verwenden möchten, können Sie uns kontaktieren, um Ihre Einstellungen anzupassen. Sie können Ihre Einstellungen auch in der Klarna App oder direkt während des Kaufvorgangs in einem Geschäft vornehmen. Sie können jederzeit alle Cookies auf Ihrem Gerät löschen, wodurch auch unser Cookie gelöscht wird.

Vorausgewählte bevorzugte Zahlungsmethoden

Klarna kann die Zahlungsmethode vorab auswählen, die unserer Meinung nach die beste Zahlungsmethode für Sie ist. Diese Verarbeitung und Anzeige hat keinen Einfluss auf die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten. Für diese Bewertung verarbeitet Klarna Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, wie beispielsweise Informationen zu Ihren zuvor gewählten Zahlungsmethoden, Kaufbeträgen und Shops. Diese Verarbeitung ist Profiling. Weitere Informationen zum Erstellen von Profilen finden Sie in Abschnitt 6.

Angebote und Vorteile

Um Ihnen Vorteile wie Rabatte, Sonderveranstaltungen, frühzeitigen Zugang zu Produkten, Rabattaktionen, Händlerangebote, Proben, Werbegeschenke usw. zu bieten, sehen wir uns die Informationen über Interaktionen zwischen Ihnen und Klarna an (wie z von Einkäufen innerhalb eines bestimmten Zeitraums) und Ihre Kontaktinformationen und persönlichen Informationen. Dies kann die Erstellung von Profilen beinhalten. Weitere Informationen zum Erstellen von Profilen finden Sie in Abschnitt 6.

Die Informationen bilden die Grundlage für Klarnas Marketing- und Kundenanalysen, Geschäfts- und Methodenentwicklung sowie Statistiken.

Innerhalb des Angebots- und Vorteilsprogramms können Klarna und Klarnas Lieferanten und Subunternehmer (im Auftrag von Klarna) diese Informationen verwenden, um mit Ihnen zu kommunizieren und Angebote und Vorteile per Post, Textnachrichten, E-Mail, soziale Medien und andere digitale Kanäle bereitzustellen. Klarna und seine Lieferanten und Subunternehmer werden dafür keine Direktmarketingkanäle (z. B. E-Mail oder SMS) verwenden, wenn Sie dem Direktmarketing widersprochen haben. (oder wenn Sie dem Direktmarketing nicht zugestimmt haben, es aber in Ihrem Land gesetzlich vorgeschrieben ist.)

Sie können Angebote und Vorteile über einen Link in einer E-Mail von uns oder durch Kontaktaufnahme mit uns abbestellen. Unsere Kontaktdaten finden Sie in Abschnitt 13.

Die Klarna-App

Wenn Sie die Klarna-App verwenden, werden zusätzliche personenbezogene Daten verarbeitet, um die Dienste bereitzustellen, die Sie in der Klarna-App verwenden möchten, wie unten beschrieben. Wenn Sie sich entscheiden, eine Prämie einzulösen oder an einem bestimmten Angebot teilzunehmen, kann der Anbieter solcher Angebote außerdem feststellen, dass Sie die Dienste von Klarna regelmäßig nutzen.

  • Personalisierte Artikel und Anzeigen : Möglicherweise sehen Sie personalisierte Artikel und Anzeigen, die auf früheren Käufen basieren.

  • Gesponserte Links : Wenn Sie auf einen „gesponserten Link“ klicken, der für das Produkt oder die Dienstleistung eines Shops wirbt, werden Sie über einen Drittanbieter, der als „Affiliate-Netzwerk“ bezeichnet wird, auf die Website des Shops weitergeleitet (weitere Erläuterungen in Abschnitt 7.14). Das Affiliate-Netzwerk kann Tracking-Technologie auf Ihrem Gerät platzieren, die Informationen darüber enthält, was Sie auf einen gesponserten Link in der Klarna-App geklickt haben, die dann verwendet wird, um Ihren Besuch in einem Geschäft zu verfolgen, sodass eine potenzielle Provision für Klarna berechnet werden kann .

  • Personalisierte Klarna-Übersicht : Es wird eine Übersicht angezeigt, in der Sie den Status Ihrer Klarna-Käufe und die Kaufhistorie einsehen, auf Rückerstattungen zugreifen und Zahlungsbedingungen vereinbaren und erneuern können.

  • Zusammengesetzte Einkaufssammlung : Wenn Sie uns Informationen darüber mitgeteilt haben, an welchen Themen, Produkten oder Dienstleistungen Sie interessiert sind, verwenden wir diese Informationen, um Ihnen eine personalisierte Einkaufssammlung bereitzustellen, in der Sie die entsprechend kuratierten Produkte und Dienstleistungen finden können zu Ihren Interessen.

  • Zustellung und Verfolgung von Paketen : In einigen Fällen können Sie die Route Ihres Pakets verfolgen.

  • Möglichkeit, Geschäften zu „folgen“: Wenn Sie sich dafür entscheiden, einem Geschäft zu „folgen“, erhalten Sie Informationen über die mit diesem Geschäft verbundenen Kampagnen. Klarna prüft dann automatisch, ob Ihre Einkäufe Sie zu Rabatten oder anderen Angeboten innerhalb der laufenden Kampagne dieses Shops berechtigen.

  • Kreditdienste : Wir können Ihnen Kredite basierend auf früheren Einkäufen anbieten.

  • Einkaufen mit der Einmalzahlungskarte : Einkaufen über die Klarna App ist eine Möglichkeit, die Zahlungsmethoden von Klarna in fast jedem Geschäft mit einer Einmalzahlungskarte zu nutzen. Wenn Sie die Einmalzahlungskarte verwenden, sammelt Klarna Informationen über Ihre Einkäufe und zeigt sie in der App an.

  • Kundenservice : Wenn Sie unseren Kundenservice über die Klarna App nutzen, haben wir Zugriff auf die Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen.

  • E-Mail Connect: Wenn Sie Ihr E-Mail-Konto mit dem E-Mail-Connect-Dienst von Klarna verknüpft haben, hat Klarna regelmäßig Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto und Klarna extrahiert daraus kaufbezogene Informationen wie Tracking-IDs und andere Informationen über Waren und Dienstleistungen und die Interaktion zwischen Ihnen und Geschäften, um diese Informationen in die Klarna-App aufzunehmen. Sie können diesen Dienst jederzeit deaktivieren, sodass Klarna keinen Zugriff mehr auf Ihr E-Mail-Konto hat.

  • Filialsuche: Sie können Ihren Standort mit uns teilen. In diesem Fall erteilen Sie uns die Erlaubnis, diese Informationen zu verwenden, damit wir Ihnen Geschäfte in Ihrer Nähe zeigen können. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie die Standortfreigabe auf Ihrem Gerät deaktivieren. Klarna speichert Ihren Standort nicht, nachdem wir die Geschäfte in Ihrer Nähe angezeigt haben.

  • Der In-App-Webbrowser: Die Klarna-App enthält einen Webbrowser, mit dem Sie auf die Websites von Geschäften und Online-Shops zugreifen können, damit Sie dann mit den Zahlungsmethoden von Klarna einkaufen können, auch bei Geschäften, die unsere Zahlungsmethoden noch nicht verwenden. Klarna sammelt Informationen darüber, wie Sie den Browser verwenden, damit wir Sie auf relevante Deals und Angebote hinweisen können. Darüber hinaus können von Ihnen besuchte Websites ihre eigenen Cookies oder andere Tracking-Technologien auf Ihrem Gerät platzieren.

  • Wunschliste: Sie können Produkte und Dienstleistungen in der Klarna-App zu Ihrer Wunschliste hinzufügen, damit Sie sie später finden, oder ihre Preise im Auge behalten. Sie können Ihre Wunschliste auch mit anderen wie Freunden und Familie teilen, wo sie Ihr Profilbild und Ihren Profilnamen sehen können. Wenn Sie auf einer Einzelhandels-Website angemeldet sind, können Links zu einem Produkt oder einer Dienstleistung, die Sie Ihrer Wunschliste hinzugefügt haben, in einigen Fällen personenbezogene Daten über Sie enthalten, z. B. Ihre E-Mail-Adresse.

  • Ihre verknüpften Bankkonten (der persönliche Finanzdienst): Durch diesen Dienst erhalten Sie einen Überblick über Ihre Finanzen, einschließlich Transaktionen mit Klarna, aber auch über Ihre verknüpften Bankkonten. Wenn Sie sich für die Nutzung dieses Dienstes entscheiden, verarbeitet Klarna Informationen über die externen Bankkonten und andere Konten (z. B. Kreditkartenkonten), die Sie verknüpfen möchten, und Klarna erhebt personenbezogene Daten wie Kontonummer, Bank, historische Transaktionen auf dem Konto und verfügbares Guthaben und andere Kredite. Basierend auf diesen Daten visualisiert Klarna Ihre Finanzen und stellt Ihnen Tools zur Verfügung, um Ihre Finanzen durch Angebote zu kontrollieren, die für Ihre spezifische Situation relevant sind (basierend auf Profiling, wie in Kapitel 6 erläutert). Dies erfolgt durch Vergleich der Ausgaben mit den Ausgaben anderer Nutzer des Dienstes. Auf Basis dieses Vergleichs können wir gemeinsam mit unseren Partnern Möglichkeiten zur Minimierung Ihrer fixen und variablen Kosten aufzeigen

  • Profilbild : Sie können ein Profilbild in die Klarna-App hochladen, in diesem Fall kann dieses Bild in verschiedenen Klarna-Oberflächen angezeigt werden (z. B. in Klarnas Kasse eines Geschäfts oder in der Klarna-App). Die Schnittstellen von Klarna können auch in die Apps der Stores eingebettet werden. Das Bild kann auch anderen angezeigt werden, wenn Sie Ihr Gerät mit anderen teilen (während Sie das automatische Ausfüllen über Cookies verwenden) oder wenn Sie den Inhalt Ihrer Klarna-App mit anderen teilen. Sie können Ihr Foto jederzeit in der App löschen oder uns kontaktieren.

5. Widerruf der Einwilligung

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage einer Einwilligung oder ausdrücklichen Einwilligung verarbeiten (z. B. im Zusammenhang mit der Übermittlung einer Vollmacht, der Übermittlung zusätzlicher Informationen, die darauf hinweisen, dass Sie ein gefährdeter Kunde sind, oder für den Fall, dass Sie besondere Kategorien personenbezogener Daten hochladen unsere Dienste), können Sie diese Einwilligung widerrufen, indem Sie Ihre Daten in der Klarna App löschen oder uns kontaktieren. Der Widerruf dieser Einwilligung wird Ihnen keinen Schaden zufügen, da wir diese Art von Informationen nicht benötigen, um unsere Dienste bereitzustellen.

6. Klarna Profilerstellung und automatisierte Entscheidungsfindung

„Profiling“ bedeutet die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf Sie beziehen, zu bewerten, beispielsweise um Aspekte Ihrer finanziellen Situation oder Ihrer Vorlieben, wie z. B. Kaufinteressen, zu analysieren oder vorherzusagen. Wir verwenden Profiling auf der Grundlage personenbezogener Daten, die wir über Sie gespeichert haben, um individuelle oder automatisierte Entscheidungen für die folgenden Zwecke zu treffen:

Entscheidungen ohne Rechtswirkung und die Sie nicht in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen

Klarna trifft die folgenden Entscheidungen ohne Rechtsfolgen oder ohne Folgen, die Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen;

  • vorherzusagen, welche Marketinginhalte für Sie von Interesse sind. Sie können dem jederzeit widersprechen und einem solchen Marketing und Profiling widersprechen, indem Sie uns kontaktieren.Weitere Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten für Marketingzwecke finden Sie in Abschnitt 3 unten;

  • Entscheiden Sie, welche Treueboni für Sie geeignet sind (siehe Abschnitt 4.4 für weitere Informationen);

  • entscheiden, wie wir Sie bezüglich ausstehender Forderungen am besten kontaktieren können (weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 3);

  • entscheiden, welche Inhalte in Ihrer Klarna App angezeigt werden. Siehe Abschnitt 4.4 für weitere Informationen.

  • entscheiden, in welcher Reihenfolge verschiedene Zahlungsoptionen an der Kasse eines Shops mit Klarna angezeigt werden.

Darüber hinaus verwenden einige unserer Dienste, z. B. wenn Sie Bankkonten und ähnliche Konten in unserer Klarna-App verknüpfen, Profilerstellung, um Ihnen den entsprechenden Dienst bereitzustellen. Ein Beispiel ist, Ihnen in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Dienstes für Sie relevante finanzielle Einblicke zu geben oder auszuwählen, welche Angebote wir machen.

Entscheidungen, die rechtswirksam sind oder Sie in ähnlicher Weise erheblich betreffen

„Automatisierte Entscheidungsfindung, die rechtliche Wirkung hat oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt“ bedeutet, dass bestimmte Entscheidungen in Bezug auf unsere Dienste ausschließlich auf automatisierten Mitteln beruhen, ohne dass irgendeiner unserer Mitarbeiter eingreift. Diese Entscheidungen haben für Sie als Verbraucher erhebliche Auswirkungen, die mit einer Rechtsfolge vergleichbar sind. Durch eine solche automatisierte Überprüfung erhöhen wir die Objektivität und Transparenz der Entscheidungsfindung bei der Bereitstellung dieser Dienste.

Wir verwenden diese Art der automatisierten Entscheidungsfindung, wenn wir:

  • entscheiden, Ihnen kein Angebot für unsere Kreditdienstleistungen zu machen.

  • entscheiden, Ihren Antrag auf Nutzung eines Kreditdienstes zu genehmigen.

  • entscheiden, Ihren Antrag auf Nutzung eines Kreditdienstes abzulehnen.

  • entscheiden, ob Sie ein Betrugs- oder Geldwäscherisiko darstellen, wenn unsere Verarbeitung zeigt, dass Ihr Verhalten Anzeichen von Geldwäsche aufweist, betrügerisches Verhalten ist, dass Ihr Verhalten nicht mit früheren Aussagen übereinstimmt oder wenn Sie Ihre wahre Identität absichtlich verborgen zu haben scheinen. In bestimmten Fällen prüft Klarna auch, ob ein bestimmter Kunde auf einer sogenannten Sanktionsliste steht.

Weitere Informationen zu den Arten personenbezogener Daten, die für diese Zwecke verarbeitet werden, finden Sie in Abschnitt 3.

Sie haben jederzeit das Recht, einer automatisierten Entscheidung, die rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (einschließlich damit verbundenem Profiling), zu widersprechen, indem Sie uns unter der in Abschnitt 13 angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren. Ein Mitarbeiter von Klarna wird sich dann Ihren Fall ansehen.

7. Mit wem können wir Ihre personenbezogenen Daten teilen?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten für die unten aufgeführten Zwecke an die unten aufgeführten Kategorien von Empfängern weitergeben. An welche Empfänger wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben und zu welchen Zwecken, hängt von den von Ihnen genutzten Diensten ab. Dabei ergreifen wir alle angemessenen vertraglichen, rechtlichen, technischen und organisatorischen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten mit einem angemessenen Schutzniveau behandelt werden.

7.1 Lieferanten und Subunternehmer

Klarna kann personenbezogene Daten an Lieferanten und Subunternehmer weitergeben, die wir verwenden, um Ihnen die Dienste bereitzustellen. Lieferanten und Subunternehmer sind Unternehmen, die nur berechtigt sind, die von Klarna erhaltenen personenbezogenen Daten im Auftrag von Klarna zu verarbeiten. Beispiele für solche Lieferanten und Subunternehmer sind Software- und Datenspeicheranbieter, Zahlungsabwicklungsdienstleister und Unternehmensberater.

7.2 Geschäfte

Klarna teilt personenbezogene Daten mit dem Geschäft, das Sie besuchen oder wo Sie einkaufen (dies können auch verbundene Unternehmen sein, wenn Sie vom Geschäft darüber informiert wurden). Dies geschieht, um es dem Geschäft zu ermöglichen, Ihren Einkauf und Ihre Beziehung zum Geschäft oder seinem verbundenen Unternehmen auszuführen und zu verwalten, beispielsweise um Ihre Identität zu überprüfen, Ihnen die Waren zuzusenden, Anfragen und Streitigkeiten zu verwalten, Ihnen relevante Marketinginformationen zuzusenden und auch um Betrug zu verhindern . Die an ein Geschäft weitergegebenen personenbezogenen Daten unterliegen der Datenschutzerklärung und den Richtlinien des Geschäfts.

7.3 Zahlungsdienstleister („PSPs“)

Zahlungsdienstleister bieten Shops und Klarna-Dienste an, um elektronische Zahlungen über verschiedene Zahlungsmethoden zu akzeptieren, darunter Kreditkarten, Bankzahlungen wie Lastschriften, Banküberweisungen usw. Einige Shops verwenden PSPs, mit denen sie Ihre Informationen zur Zahlungsabwicklung teilen. Sie tun dies in Übereinstimmung mit den Datenschutzerklärungen der Geschäfte. Die Geschäfte können auch verlangen, dass wir Ihre Daten zu Zwecken der Zahlungsverwaltung an PSPs weitergeben. Einige PSPs erfassen und verwenden Ihre Informationen auch unabhängig in Übereinstimmung mit ihren eigenen Datenschutzerklärungen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie eine digitale Geldbörse verwenden.

7.4 Handelsinformationsagenturen

Wenn Sie einen Kredit beantragen (siehe Abschnitt 4.1 oben für eine Aufschlüsselung unserer Kreditdienstleistungen), können Ihre personenbezogenen Daten an Wirtschaftsauskunfteien weitergegeben werden, um Ihre Kreditwürdigkeit im Zusammenhang mit Ihrem Antrag zu prüfen, Ihre Identität und Kontaktdaten zu bestätigen und um helfen Ihnen und anderen Kunden, sich vor Betrug zu schützen. Die Weitergabe dieser Daten gilt als Kreditwürdigkeitsprüfung.

In den Niederlanden gibt Klarna Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an Wirtschaftsauskunfteien weiter, damit die Bonitätsprüfung durchgeführt werden kann. Diese Bonitätsprüfung hat keinen Einfluss auf Ihre Kreditwürdigkeit.

Die Gewerbeauskunfteien verarbeiten Ihre Daten gemäß ihrer eigenen Datenschutzerklärung und mit welchen Agenturen wir zusammenarbeiten, erfahren Sie hier.

Darüber hinaus, wenn Sie eine Finanzierung beantragt haben: Klarna teilt Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Adresse, in einigen Fällen Ihre E-Mail-Adresse, Informationen über Ihre Finanzierungsschulden und Informationen über Rückzahlungen (einschließlich verspäteter Rückzahlungen) in Bezug auf diese Schulden mit der Dutch Foundation Bureau Krediet Registratie (BKR), in Übereinstimmung mit der niederländischen Finanzgesetzgebung. Die an BKR weitergegebenen Informationen können Ihre zukünftige Kreditwürdigkeit und die Möglichkeit, Kredite aufzunehmen, beeinflussen.

Bitte beachten Sie, dass Klarna nur den Kredit hat, den wir von einer kommerziellen Informationsagentur erhalten, nur in einem Skriptdatenformat. Fordern Sie daher am besten eine Kopie der Bewertung bei der Gewerbeinformationsstelle an, wenn Sie eine lesbare Version sehen möchten.

7.5 Betrugsprävention und Identitätsprüfungsdienste

Ihre personenbezogenen Daten können an Unternehmen weitergegeben werden, die Betrugspräventionsdienste anbieten, um Ihre Identität und die Richtigkeit der uns bereitgestellten Informationen zu überprüfen und um kriminelle Aktivitäten zu verhindern. Die Unternehmen, mit denen wir in den Niederlanden zusammenarbeiten, sind hier aufgeführt. Bitte beachten Sie, dass diese Unternehmen Ihre Daten gemäß ihren eigenen Datenschutzerklärungen verarbeiten.

7.6 Klarna-Gruppe

Ihre Informationen können an Unternehmen innerhalb der Klarna-Gruppe weitergegeben werden, basierend auf der Darstellung des berechtigten Interesses der Geschäftstätigkeit von Klarna.

7.7 Soziale MedienUnternehmen

Wenn Sie uns über Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter kontaktieren, werden Ihre Daten von diesen Unternehmen gemäß deren Datenschutzerklärungen gespeichert und verarbeitet.

7.8 Eine Person mit einer Vollmacht für Ihre Handlungen

Klarna gibt Ihre Daten an eine Person weiter, die bevollmächtigt ist, Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten. Die Weitergabe der Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

7.9 Google

Wenn Sie die Klarna-App über einen Webbrowser verwenden, erfasst Google Ihre Geräteinformationen über den im Webbrowser implementierten reCAPTCHA-Dienst. Manchmal geschieht dies in Kombination mit Informationen, die Sie in den reCAPTCHA-Dienst eingeben. Google verarbeitet diese Informationen gemäß seiner eigenen Datenschutzrichtlinie . Klarna verarbeitet diese Daten auf Grundlage seines berechtigten Interesses zum Nutzen seines Geschäfts, da der Dienst reCAPTCHA den Missbrauch unserer Dienste verhindert.

7.10 Behörden

Klarna kann notwendige Informationen an Behörden wie die Polizei, Finanzbehörden oder andere Behörden weitergeben, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind oder Sie uns unter bestimmten Umständen dazu aufgefordert haben. Ein Beispiel für eine gesetzlich vorgeschriebene Offenlegung ist die Bekämpfung von Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung.

7.11 Logistikunternehmen

Klarna kann Ihre Informationen an Logistikunternehmen weitergeben, die die von Ihnen bestellten Waren liefern, wenn Sie sich entschieden haben, die Pakete zu verfolgen. Beispiele für Informationen, die wir weitergeben, sind Kontaktinformationen und persönliche Informationen und Tracking-Nummern. Bitte beachten Sie, dass die Logistikunternehmen Ihre Daten gemäß ihrer eigenen Datenschutzerklärungen verarbeiten.

7.12 Partner innerhalb des Personal Finance Service und des Offers and Benefits Program

Klarna kann Ihre Daten beim Verkauf unbezahlter Forderungen oder bei der Beauftragung des Inkassos an Dritte weitergeben, beispielsweise an Inkassobüros. Die Weitergabe personenbezogener Daten erfolgt dann auf der Grundlage eines berechtigten Interesses am Inkasso und Verkauf von Forderungen. Die Inkassounternehmen verarbeiten Ihre Daten gemäß ihren eigenen Datenschutzerklärungen oder als Auftragsverarbeiter von Klarna. Die Inkassobüros können auch Informationen über Ihre unbezahlten Schulden an kommerzielle Informationsagenturen weitergeben, was Ihre Kreditwürdigkeit und Ihre Fähigkeit, in Zukunft Kredite aufzunehmen, beeinträchtigen kann.

7.14 Affiliate-Netzwerke

Klarna kann Informationen über die Tatsache, dass Sie auf einen „gesponserten Link“ (dh Links, die Produkte oder Dienstleistungen von Geschäften bewerben) geklickt haben, mit sogenannten „Affiliate-Netzwerken“ teilen. Diese Daten werden weitergegeben, wenn Sie auf einen gesponserten Link klicken und über das „Affiliate-Netzwerk“ auf die Website des Geschäfts weitergeleitet werden. Das Affiliate-Netzwerk kann eine Tracking-Technologie auf Ihrem Gerät platzieren, die die Daten enthält, dass Sie über eine der Anwendungen von Klarna auf einen gesponserten Link geklickt haben, sodass Ihr Besuch in einem Geschäft nachverfolgt werden kann, um eine potenzielle Provision für Klarna zu berechnen. Die angeschlossenen Netzwerke können Ihre personenbezogenen Daten gemäß ihren eigenen Datenschutzerklärungen verarbeiten.

7.15 Veräußerung

  • Für den Fall, dass Klarna Geschäfte oder Vermögenswerte verkauft oder kauft, kann Klarna Ihre personenbezogenen Daten an den potenziellen Verkäufer oder Käufer solcher Geschäfte oder Vermögenswerte weitergeben.

  • Wenn Klarna praktisch alle seine Vermögenswerte von einem Dritten erwirbt, können personenbezogene Daten über Klarnas Kunden weitergegeben werden.

8. Wo verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir sind stets bestrebt, Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der EU/EWR zu verarbeiten. In bestimmten Situationen, z. B. wenn wir personenbezogene Daten an ein Unternehmen, einen Lieferanten oder Subunternehmer der Klarna-Gruppe außerhalb der EU/des EWR weitergeben, können Ihre personenbezogenen Daten jedoch an einen Bestimmungsort außerhalb der EU/des EWR übertragen und dort verarbeitet werden. Wenn sich das Geschäft, in dem Sie einkaufen, außerhalb der EU/des EWR befindet, bedeutet die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an das Geschäft auch, dass Ihre Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden.

Wir stellen sicher, dass ein angemessenes Schutzniveau eingehalten wird und dass die ordnungsgemäße Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen, wie der DSGVO, angemessen gewährleistet ist, wenn wir Ihre Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeiten. Diese Garantien umfassen, dass das betreffende Drittland oder der betreffende Drittstaat einer Entscheidung der Europäischen Kommission unterliegt, das Schutzniveau zu erklären, die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission umzusetzen oder sicherzustellen, dass der Empfänger beim US-Datenschutzschild registriert ist.

9. Wie lange verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der für bestimmte Zwecke unserer Verarbeitung erforderlich ist, diese Zwecke sind in dieser Datenschutzerklärung beschrieben. Das bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auch dann aufbewahren, wenn wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen Zweck einstellen, wenn sie noch für einen anderen Zweck verarbeitet werden müssen, wobei wir sie nur für diesen anderen Zweck verwenden. Im Speziellen:

  • Solange Sie unsere Nutzungsbedingungen für Klarna-Dienste akzeptiert haben, bis Sie diese Bedingungen kündigen (indem Sie uns kontaktieren oder uns anweisen, Daten zu löschen, beispielsweise durch eine Datenlöschanfrage), verarbeiten Sie die personenbezogenen Daten, die wir für die Bereitstellung der Dienste benötigen an Sie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Daten zu Ihren früheren Einkäufen.

  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten aus Bonitätsprüfungen zum Zweck neuer Bonitätsprüfungen für einen Zeitraum von 90 Tagen ab dem Datum der Anfrage.

  • Wir verarbeiten schuldenbezogene personenbezogene Daten zum Zwecke neuer Bonitätsprüfungen für einen Zeitraum von drei (3) Jahren nach Abschluss der Schuld – durch Tilgung der Schuld, wobei die Forderung durch Klarna abgeschrieben wird oder den Verkauf der Forderung von Klarna.

  • Wir verarbeiten Aufzeichnungen von Telefongesprächen für einen Zeitraum von 90 Tagen ab dem Aufzeichnungsdatum aus Qualitätsgründen.

  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Einhaltung geltender Gesetze, wie Verbraucherrechte, Bankvorschriften, Geldwäschebekämpfung und Buchhaltung. Je nach geltendem Recht können Ihre personenbezogenen Daten bis zu zehn Jahre nach Beendigung der Kundenbeziehung gespeichert werden.

10. Ihre Rechte in Bezug auf personenbezogene Daten

  • Recht auf Information. Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, wie wir Ihre Daten verarbeiten. Wir tun dies durch diese Datenschutzerklärung, andere Informationen auf unserer Website und durch die Beantwortung von Fragen, die uns gestellt werden.

  • Zugangsrecht. Sie können eine Kopie Ihrer Daten anfordern, wenn Sie wissen möchten, welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten. Diese Kopie Ihrer personenbezogenen Daten kann auch in einem maschinenlesbaren Format bereitgestellt werden (dh „Datenübertragbarkeit“).

  • Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht, ungenaue oder unvollständige Informationen über sich selbst zu korrigieren.

  • Recht auf Vergessenwerden. Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, beispielsweise wenn sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind oder wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. Wie in den Ziffern 3 und 9 oben ausführlicher beschrieben, unterliegen wir auch bestimmten gesetzlichen Verpflichtungen, die uns daran hindern, einige Daten unverzüglich zu löschen.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung . Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Informationen falsch sind oder dass wir Ihre Daten rechtswidrig verwenden, haben Sie das Recht, uns aufzufordern, die Verarbeitung einzustellen. Sie können unserer Verarbeitung auch widersprechen, wenn Sie der Meinung sind, dass Umstände vorliegen, die die Verarbeitung rechtswidrig machen. Sie können unserer Verwendung Ihrer Daten für Direktmarketing jederzeit widersprechen.

  • Widerspruchsrecht gegen eine automatisierte Entscheidung . Sie haben das Recht, einer automatisierten Entscheidung von Klarna zu widersprechen. Siehe Abschnitt 6 für weitere Informationen darüber, wie Klarna die automatisierte Entscheidungsfindung verwendet.

  • Recht auf Widerruf einer Einwilligung. Wie in Abschnitt 5 beschrieben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, wenn eine ausdrückliche Einwilligung die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten bildet.

  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei Ihrer nationalen Datenschutzbehörde oder der schwedischen Datenschutzbehörde (Datainspektionen) einzureichen. Beschwerden bei der schwedischen Datenschutzbehörde können über diesen Link eingereicht werden: https://www.datainspektionen.se/other-lang/in-english/.

  • Steuern Sie die Einstellungen der Dienste in der Klarna App. In der Klarna App haben Sie die Möglichkeit, die Einstellungen anzupassen, beispielsweise ob Sie Benachrichtigungen oder personalisiertes Marketing erhalten möchten. Wir werden Ihre Wahl immer respektieren.

11. Was ist mit Cookies und anderen Tracking-Technologien?

Um ein maßgeschneidertes und reibungsloses Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und ähnliche Tracking-Technologien in unseren Online-Anwendungen wie unserer Website, der Klarna-App und den Kassen von Geschäften, die mit Klarna zusammenarbeiten. Sie können mehr über die von uns verwendeten Tracking-Technologien erfahren und die entsprechenden Tracking-Technologien in der jeweiligen Anwendung akzeptieren oder ablehnen.

12. Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung

Wir arbeiten ständig daran, unser Serviceangebot zu verbessern, damit Sie ein noch besseres Benutzererlebnis erhalten. Dies umfasst sowohl Änderungen an bestehenden Diensten als auch die Einführung neuer Dienste. Es ist daher wichtig, dass Sie diese Datenschutzerklärung jedes Mal lesen, wenn Sie einen Klarna-Dienst nutzen, da sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten seit Ihrer letzten Nutzung eines unserer Dienste geändert haben kann.

13. Kontaktdaten.

Klarna Bank AB (publ) ist im schwedischen Handelsregister unter der Registrierungsnummer 556737-0431 mit eingetragenem Sitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, eingetragen.

Klarna hat einen Datenschutzbeauftragten und ein Team von Datenschutzspezialisten, die sich ausschließlich mit Datenschutz und Privatsphäre befassen. Wir haben auch ein eigenes Team in unserem Kundenservice, das sich mit dem Datenschutz befasst. Sie erreichen sie immer über dataprotectie@klarna.nl.

Klarna Bank AB (publ) unterliegt dem schwedischen Datenschutzgesetz. Besuchen Sie www.klarna.com für weitere Informationen über Klarna.

Zuletzt aktualisiert am 29. Juni 2020.